Ableben

von Peter Stamm

Regie: Claudia Johanna Leist
Produktion: WDR 1997
Länge: 47'

Als der Buchhalter Hansmax Preisel an diesem Abend seine Sekretärin Fräulein Karin Halbherr in sein Büro bittet, ist alles genauso wie an jedem anderen Abend. Bis auf eine Kleinigkeit: Hansmax Preisel hat sich entschlossen, aus dem Leben zu treten. Noch heute soll es geschehen, und alles ist wohl überlegt und bestens vorbereitet. Fräulein Halbherr ist fassungslos: "Der Tod ist schrecklich. Wenn Sie tot sind, Herr Preisel, dann leben Sie nicht mehr. Dann können Sie nicht mehr ..." - "Richtig. Das ist dann alles nicht mehr nötig ja. Aber es wird dann auch nicht vermisst. Von mir, sozusagen." Und zum ersten Mal in all den Jahren entspinnt sich so etwas wie ein Dialog zwischen den beiden Kollegen bis Hansmax Preisel Geschmack am Leben findet ... Nein! Wir wollen nicht zu weit gehen!

Peter Stamm, geboren 1963 in Weinfelden (Schweiz), arbeitet als freier Journalist und Schriftsteller in Winterthur. 2009 erschien sein Roman "Sieben Jahre".