Der achte Zwerg

Lügen haben kurze Beine

von Ross Thomas
Aus dem Amerikanischen von Edith Massmann, Stella Diedrich und Gisbert Haefs

Regie: Walter Adler
Bearbeitung: Walter Adler
Produktion: WDR 2012
Länge: 54'

1946. Minor Jackson hat den Zweiten Weltkrieg hochdekoriert überstanden, aber trotzdem keinen Job. Bis er Nicolae Ploscaru, den "Zwerg", kennenlernt, einen rumänischen Aristokraten und genialen Agenten, der immer zwischen den Fronten auf eigene Rechnung unterwegs ist. Im Auftrag des deutsch-jüdischen Industriellen Oppenheimer reisen sie in das zerstörte Deutschland, um dort dessen verschollenen Sohn zu finden. Doch stellt sich heraus, dass der verlorene Sohn inzwischen ein professioneller Killer ist, der sich zum Ziel gesetzt hat, möglichst viele untergetauchte Nazis zur Strecke zu bringen. Darin ist er so erfolgreich, dass alle Geheimdienste der Besatzungsmächte an seinem "Talent" interessiert sind. Es entspinnt sich ein erbitterter Wettlauf quer durch die Besatzungszonen Nachkriegsdeutschlands.

Ross Thomas (1926-1995) richtete nach dem Zweiten Weltkrieg in Bonn das Büro des AFN auf und arbeitete in den 1960ern als Public Relations- und Wahlkampfberater für Lyndon B. Johnson. Erst 1966 begann seine Karriere als Schriftsteller. In seinen Polit-Thrillern entlarvt er scharfsinnig den politischen Betrieb.