Acqua alta

von Donna Leon
Übersetzung aus dem Amerikanischen: Monika Elwenspoek
Hörspielbearbeitung: Barbara Frischmuth
Regie: Hans Gerd Krogmann
Mit Hannelore Hoger, Christoph Bantzer, Hille Darjes, Donata Höffer, Corinna Kirchhoff u.a.
WDR/DLR Berlin/SWR 1999, 55 Min. (I), 55 Min. (II)

Venedig im Februar: Der Himmel ist grau und diesig, das Wasser schwappt knietief über den
Markusplatz. Commissario Guido Brunetti vermag den Straßen und Plätzen, die nur mit hohen
Gummistiefeln zu passieren sind, keinen Reiz abzugewinnen. Doch Verbrechen geschehen immer und
verlangen nach Aufklärung. Diesmal beginnt es mit einem brutalen Überfall auf eine in Venedig lebende
amerikanische Archäologin und China-Expertin. Bevor der Commissario dem zwielichtigen
Kunsthändler, mit dem die Amerikanerin ein Treffen vereinbart hatte, auf den Zahn fühlen kann, wird
dieser tot aufgefunden, erschlagen mit einem antiken Ziegel. Schon bald ist Brunetti einem international
agierenden Kunstschmugglerring auf der Spur und bietet Scharfsinn, Charme und Gelassenheit auf, um
Licht in die dunklen Machenschaften zu bringen.

Donna Leon, geb. 1942, lebte bis zum Abschluss ihres Studiums in New Jersey. 1965 verließ sie die
USA, arbeitete als Reiseleiterin in Rom, als Werbetexterin in London, lehrte an amerikanischen Schulen
in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Zur Zeit unterrichtet sie Englische Literatur an der
Außenstelle der Universität Maryland in Vincenza.