Adieu mein armes Negerlein

von Gerhard Herm
Regie: Klaus-Dieter Pittrich
Produktion: WDR 1998
53'

Über sein Funktelefon wird Kommissar Brockmeyer Zeuge eines Mordes. Der Anruf erreicht ihn im Auto, unterwegs in einer verregneten Nacht. Kollege Berg, der ein mysteriöses Anwesen beobachten soll, meldet sich merkwürdig verängstigt. Noch während des Funkkontakts fällt ein Schuss, und die Verbindung ist abgebrochen. Doch nicht Berg ist ermordet worden, sondern ein Unbekannter in dem observierten Haus. Opfer und Täter jedoch verschwinden spurlos - was von der Tat bleibt, ist nichts als Brockmeyers und Bergs Ohrenzeugenschaft. Schnell entpuppt sich dann der Mord als ein Verbrechen von ungeahntem Ausmaß.

Gerhard Herm, geboren 1931 in Franken, ist ein bekannter Bestsellerautor. Neben Sachbüchern und Romanen gehören zu seinem Werk auch zahlreiche Fernseh- und Hörspiele. Der WDR produzierte einige seiner Kriminalhörspiele um Kommissar Brockmeyer, unter anderem „Ina kann nicht nur schießen“ (2000), „Feuer, Eis und Mord“ (2002) und „Ritt auf dem Tiger“ (2004).