Alles Liebe für Angelika

von Arnold E. Ott
Produktion: RB 1979
Regie: Hans Jürgen Ott
55'20

Mitwirkende: Rolf Binder - Gert Haucke
Eva Bodensdorf - Christine Brandt-Jantoss
Frau Gütting - Katharina Brauren
Angelika Bodensdorf - Jacqueline Kurpiers
Fräulein Schütz - Marina Wandruszka
Stefan Bodensdorf - Jürgen Nola
Susanne Gerlitz - Inken Sommer
Kommissar Möller - Ulrich von Bock

An einem Sonntag Vormittag wird Kommissar Möller von seinem aktiven Hobby, dem Fußballspiel, in die Praxis von Dr. Bodensdorf gerufen. Der Arzt wurde erschossen aufgefunden. Von der Sekretärin des Mediziners erfährt der Kommissar, dass am Vorabend der Tat eine Aussprache mit der geschiedenen Frau des Toten stattgefunden hat, bei der es um das Sorgerecht für die Tochter Angelika ging, die beim Vater lebt. Der Freund des Toten, Rolf Binder, scheint mehr aus dem Leben des Arztes zu wissen, als er Kommissar Möller mitteilt. Die Schwester seiner plötzlich verstorbenen Frau taucht au£ und hat Zweifel am normalen Tod von Frau Binder und Dr. Bodensdorf. Schwierig wird der Fall für Kommissar Möller, als er die Tatwaffe im Wäscheschrank der geschiedenen Frau Bodensdorf findet.

In seinem Kriminalstück "Alles Liebe für Angelika" schildert Arnold E. Ott ein Familienschicksal mit tödlichem Ausgang.