Am Dienstag sah der Rabbi rot

von Harry Kemelman
aus dem Amerikanischen von Edda Janus
Bearbeitung: Ingo Golembiewski
Regie: Joachim Sonderhoff
Produktion: WDR 1987/53'

Professor John Henryx ist tot. Die Todesursache ist klar: Im Windermere College von Boston ist eine Bombe explodiert. Durch den entstandenen Luftdruck ist eine schwere Homer-Büste aus einem Regal gefallen und hat den kommissarischen Leiter der Englischen Abteilung erschlagen. Für Polizei und Staatsanwalt gilt es nur noch herauszufinden, wer die Bombe gelegt hat. Und auch dabei scheint es keine Schwierigkeiten zu geben. Alles deutet auf fünf Studenten hin, die sich entgegen ihrer sonstigen Gepflogenheiten am Freitagnachmittag noch in den Räumen des Colleges aufgehalten haben. Aber dann taucht das erste Faktum auf, das sich nicht in die lückenlose Beweiskette einfügen will. Und Rabbi David Small, der sich bereit erklärt hatte, im Sommersemester vertretungsweise drei Wochenstunden am College zu lesen, muss seine ganze talmudische Gelehrsamkeit bemühen.

Harry Kemelman (1908-1996) war selbst Lehrer an einem College in Boston, schrieb Kurzgeschichten und Romane. Mit seiner Kriminalserie um die Figur des Rabbis David Small wurde er weltberühmt. Mit dem "Dienstag" beginnen wir die Reihe der Rabbi-Small-Krimis, die wir am 23. 6. und in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen.