Am Mittwoch wird der Rabbi nass

von Harry Kemelman
aus dem Amerikanischen
von Gisela Stege
Bearbeitung: Ingo Golembiewski
Regie: Holger Rink
Produktion: WDR 1995/ca. 54'

Kaplan, der neue Gemeindevorsteher, will ein Gelände für ein Meditationszentrum erwerben. Finanziert werden soll es durch den Verkauf eines Häuserblocks, den der alte Goralski der Synagoge vermacht hat. Doch der Käufer besteht darauf, dass der Apotheker Aptaker mit seinem Drugstore aus dem Anwesen ausziehen soll. Auf einen Schlag scheint Aptakers Lebensgrundlage gefährdet. Als dann noch in seiner Apotheke Medikamente mit verheerenden Folgen vertauscht werden, ist er am Ende. Hat der sonst so gewissenhafte Aptaker sich an einem Erzfeind rächen wollen oder ist er das Opfer einer makabren Verschwörung geworden? Da scheint nur noch der Rabbi helfen zu können.

Mit der zweiten, 1976 entstandenen "Rabbi"-Folge setzen wir unsere Reihe mit Adaptionen der berühmten Krimis von Harry Kemelman (1908-1996) fort (siehe Krimi am Samstag vom 26. Mai). "Der Rabbi schoss am Donnerstag" folgt zu Beginn des neuen Halbjahres.