Der Android

von David Gieselmann und Christoph Kalkowski
Regie: Christoph Kalkowski
Musik: Florian Schneider und Ralf Hüttner (Kraftwerk)
Produktion: Studio elektro-automatisch/ Klingklang für den WDR 2001
Länge: ca. 55'

Im Jahre 2268: Eine Routinemission durchs Weltall wird zum Psychokrieg unter der Besatzung, als eine mysteriöse Infektionskrankheit ausbricht. Nur der leitende Ingenieur, einziger Android an Bord, ist immun - auch gegen die sexuellen Konkurrenzen der restlichen Besatzung. Doch plötzlich zeigt er ähnliche Symptome wie die Erkrankten. Er entwickelt ein reges Interesse an Geschichte, Soziologie und Kunst - und beginnt zu dichten. Seine irrationale Neugier, gepaart mit seinen rationalen Fähigkeiten, führt zu Verunsicherung, Mobbing und schließlich zu einem Mord.

Darsteller: Julika Jenkins, Astrid Meyerfeldt, Ute Springer, Kathleen Gawlich, Thomas Gerber, Jürgen Kuttner u.a.

David Gieselmann, 1972 in Köln geboren, Dramatiker.

Christoph Kalkowski, geboren 1972 in Leipzig, Tonmeister, Autor und Hörspielregisseur.
Beide erhielten für "Blauzeugen" den Lautsprecherpreis der Akademie der Künste Berlin 2000.