Auf Brooklyns Dächern

von Bob Leuci
aus dem Amerikanischen
von Walter Adler
Regie: Walter Adler
Produktion: WDR 1996/49'

Phil Musca, Chef der italienischen Drogenmafia, ist ein hartgesottener Gangster. Nur für die 17jährige Puertoricanerin Maria hat er eine ausgesprochene Schwäche. Marias drogenabhängigem Cousin Chino kommt das sehr gelegen, denn er verdient sich das Geld fürs Heroin als Informant der Polizei. Aber dieses Mal kann er den Detektiven Dan Russo und Kurt Müller die gewünschten Beweise nicht liefern. Also täuschen Russo und Müller einen Einbruch in Phil Muscas Büro vor. Doch sie finden nicht, was sie suchen. Dafür muß Chino bluten. Er wird von Phil Muscas Leuten umgebracht. Ralph, Marias jüngerer Bruder, weiß ganz offensichtlich mehr als sein Cousin Chino und verrät den Polizisten das Drogenversteck. Als Preis verlangt er einen Teil der Drogen- und Geldbeute und Schutz für sich und Maria. Russo und Müller nehmen das Angebot an, obwohl sie genau wissen, dass sie Ralph Unmögliches versprechen.
Bob Leuci, geboren 1940, war Polizist in New York City und der echte "Prince Of The City", also der Auslöser des großen Polizeiskandals, nach dem Sidney Lumet den gleichnamigen Film drehte. Auch die TV-Serie "Serpico" ist nach der Person Leuci entworfen. Als Romancier debütierte Leuci 1984 mit "Doyle's Dixciples" ("Doyles Jünger").