Das Auge von David Eldridge

Das Auge

von David Eldridge
Aus dem Englischen von Karin Rausch

Regie: Martin Zylka
Produktion: WDR 2010
Länge: 54'

Neil Plank, Mitte 30, geschieden, legt Wert auf ordnungsgemäßes Verhalten. Sein offensives Vorgehen gegen die kleinsten Ordnungsdelikte hat bereits seine Ehe zerstört, aber Neil lässt sich nicht von seinem Weg abbringen. Bei einem Überfall vertreibt er die Täter und fotografiert sie mit seinem Handy. Sein Foto führt zur Verhaftung und zu plötzlichem Ruhm: Die Lokalzeitung nennt ihn den "Löwen von Walthamstow". Neil Plank gibt seinen Job auf, kauft eine teure Kamera und geht nachts privat auf Streife. Während er die allgemeine Ordnung schützt, führt sein eigenes Leben ins Chaos.

David Eldridge, geboren 1973 in Romford bei London, schreibt seit 15 Jahren Hörspiele und vor allem Theaterstücke, die an wichtigen Londoner Bühnen gespielt werden (Royal Court Theatre, National Theatre). Bekannt wurde er in England auch mit neuen Ibsen-Bearbeitungen ("Die Wildente", "John Gabriel Borkman").