Bakschisch

von Esmahan Aykol
Hörspielbearbeitung und
Regie Judith Lorentz
Musik Henrik Albrecht
Produktion SWR 2007
ca. 56 Minuten

Eine Wohnung mit Blick auf den Bosporus: Die deutsche Krimibuchhändlerin Kati Hirschel lässt sich den Traum was kosten. Ein bisschen Bestechung ist schließlich noch lange kein Verbrechen. Nicht in Istanbul! Aber als dann eine männliche Leiche aus dem Haus getragen wird, weiß Kati, dass sie wieder mal zu weit gegangen ist. Es war Mord, und sie hatte ein Motiv. Zum Glück kann Kati mit türkischen Polizisten umgehen. Und so nimmt sie ihr Schicksal selbst in die Hand und klärt in der chaotischen Millionenstadt einen höchst mysteriösen Fall auf. Der Kampf zwischen islamischer Tradition und moderner Frauenemanzipation an der Schwelle von Europa – dieses brisante Thema bildet den Hintergrund einer vergnüglichen Krimikomödie!

Esmahan Aykol, geboren 1970 in Edirne (Türkei), lebt als freie Autorin in Berlin und Istanbul. Während des Jurastudiums arbeitete sie als Journalistin. Später eröffnete sie eine Bar, die bald pleite ging.