Berger und Levin

von Adolf Schröder

Regie: Bernd Lau
Produktion: NDR 1991
Länge: 42'

Levin sucht die Hilfe von Berger. Der Grund: Edmund Bergstroem, ein junger, drogensüchtiger Musiker, ist angeblich bei einem schweren Brand auf der Fähre "Mayday" zu Tode gekommen. Doch dann meldet sich ein gewisser Jehuda aus Kopenhagen bei der Mutter von Edmund. Berger reist nach Kopenhagen und findet Jehuda, einen undurchschaubaren alten Schwarzen. Jehuda verschweigt, dass er Edmund bei sich versteckt hält, da dieser von einem Killer aus der Drogenszene bedroht wird. Da taucht Levin in Kopenhagen auf.

Mit: Christian Brückner, Wolf-Dietrich Sprenger, Marcus Bluhm, Christian Redl, Heta Mantscheff, Marion Breckwoldt, Poul Frederiksen, Franz Rudnick u.a.

Adolf Schröder (1938-2008), Autor und Taxifahrer in Hamburg, schrieb Romane und Drehbücher (darunter für die Fernseh-Krimiserie "Der Alte"und über 50 Hörspiele, u.a. "Gelassen stieg die Nacht ans Land" (WDR 1963), "Katzengeschrei" (HR 1987), "Tecumseh - Bericht von meinem Todes" (HR 1990), "Das Schiff Esmeralda" (HR/NDR, Kinderhörspielpreis 1988), zuletzt: "Mutter Hamburg" (DKultur 2008).