Besuch in der Nacht

von Kjell Lindblad
Übersetzungen von Monica Sonck, Nicholas Mayow und Dagmar Schnürer
Regie | N.N.
Produktion | SWR 2005, nach einer Produktion des schwedischen Radios in Finnland
55 Minuten

Am 5. Juni 1960 wurden drei Jugendliche, die nicht weit von Helsinki zelteten, im Schlaf erstochen.
Ein vierter überlebte schwer verletzt. Der dreifache Mord blieb unaufgeklärt, und mit den Jahren rankten sich zahlreiche Mythen um das Verbrechen. Kjell Lindblad knüpft an die mythische Ebene an: Vier Jugendliche machen sich Jahrzehnte später auf zum Ort des Verbrechens. Bevor sie dort zelten, stoppen sie an dem Laden, dessen Besitzerin sich an die damaligen Opfer erinnert. Der blinde Vater der Verkäuferin erzählt seine Version von den Morden, während im Radio ein Hörspiel läuft: »Besuch in der Nacht«.Der Fall wurde 2004 wiederaufgerollt. Neueste Untersuchungstechniken belasten den Überlebenden des Mordanschlags.

Kjell Lindblad | geboren 1951 in Helsingfors, lebt in Dragsfjärd/Finnland. Er schreibt in schwedischer Sprache für Radio, Fernsehen, Theater, hat Kurzgeschichten und Romane veröffentlicht.