Betriebsbedingt gekündigt

von Iain Levison
Hörspielbearbeitung Steffen Moratz
Aus dem Englischen von Hans Therre
Ton: Dietmar Hagen
Regie: Steffen Moratz

Mitwirkende:
Jake Skowran Jörg Schüttauf
Mike Murty Torben Kessler
Ken Gardocki Hansjürgen Hürrig
Tommy Götz Schweighöfer
Jughead Mirco Kreibich
Brecht Udo Schenk
Jeff Zorda Bernhard Schütz
Karl Rainer Heise
Grace Ellen Hellwig
Roger Andreas Keller
Sheila Sigrun Fischer
Detektive Martz Peter W. Bachmann
1.Polizist/Kellner Klaus-Dieter Bange
2.Polizist Johannes Gabriel
Schwester/Kellnerin Carmen Birk
Tankstellenkunde Henning Peker
Tankstellenkundin Petra Ehlert
Corinne Gardocki Daniela Hoffmann

Produktion MDR 2007/58'30

Früher war Jake Skowran ein ganz normaler Mann. In seiner Heimatstadt irgendwo in Wisconsin arbeitete er wie fast alle in einer Fabrik für Landmaschinen. Er hatte eine Freundin, ein Auto, einen Fernseher und einen Kabelanschluss und nach Feierabend traf man sich noch bei "Tullys" auf ein Bier. Doch dann verlegte die Fabrik ihre Produktion ins Ausland, irgendwohin, wo noch ärmere Schlucker, für noch weniger Geld zu schuften bereit sind. Und von einem Tag auf den anderen waren über die Hälfte der Einwohner arbeitslos. Auch Jake verlor seine Arbeit, seine Freundin, das Auto, den Fernseher... Vor allem aber verlor er das Gefühl, jemand zu sein, dazuzugehören und etwas Sinnvolles zu tun. Einzig die Footballwetten bringen ein wenig soziales Leben in das gammelige Tagein-Tagaus. Dafür allerdings häufen sich auch seine Wettschulden bei Ken Gardocki, der nicht nur das dubiose Wettbüro leitet, sondern auch sonst in der Stadt die Fäden in der Hand hält. Während sein Freund Tommy inzwischen für ein paar Dollar in der Tankstelle jobbt, bekommt Jake aus heiterem Himmel ein Angebot von Gardocki. Es ist ein lukratives Angebot: 5000 Dollar für einen Tag Arbeit. Jake greift zu, wirft seine moralischen Bedenken über Bord, wie die kaltschnäuzigen Investoren es vor ihm taten. Mit diesem Auftrag wäre er seine Spielschulden los, hätte noch ein nettes Finanzpolster dazu, und, last not least, er hätte endlich wieder was zu tun. Denn es bleibt nicht bei dem einen Auftrag. Jake erweist sich als zuverlässig und nervenstark. Erst als wieder eine Frau sein Leben streift, wird ihm klar, dass es so nicht weiter gehen kann. Oder?

Iain Levison, Sohn deutscher Eltern, ist in Schottland geboren und in den USA aufgewachsen. Nach einer Zeit beim Militär arbeitete er beim medizinischen Notdienst. In zehn Jahren wechselte er 41 Mal den Job. Sein Kriminalroman "Betriebsbedingt gekündigt" war ein großer Erfolg in Amerika, Frankreich, Italien und Deutschland. Das Verbrechen dient ihm hier als Allegorie, die ein brennendes Problem unserer Zeit literarisch überhöht.