Bier auf dem Teppich

Ein Menschenexperiment von Ulrich Bassenge

Komposition und Regie: der Autor
Produktion: WDR 2012
Länge: ca 53'

Eine Band bereitet sich auf eine lang ersehnte Studioaufnahme vor. Die große Idee: handgemachte Musik, retrospektiv, doch zeitgemäß. Unter dem Druck der Arbeit entfremden sich die Musiker. Zusehends bestimmen außermusikalische Themen den Diskurs. Ein Kampf zwi- schen Band-Demokratie und Alpha-Anspruch entbrennt – „Irgendwann musst du dich entscheiden: Bist du der Hammer oder der Amboss?“ Alle Schauspieler, die an diesem „Menschenexperiment“ teilnehmen, haben auch Erfahrung als Musiker. So entstehen Unschärfen zwischen Sprecher und Rolle. Improvisation kollidiert mit fixierten Teilen, reale Biografien treffen auf einen fiktiven Plot.

Ulrich Bassenge, geboren 1956, lebt als Autor, Komponist, Regisseur und Musiker in Niederbayern. Er schrieb Film- musiken (u. a. „Die Macht der Bilder – Leni Riefenstahl“) und produziert Hörspiele („Walk of Fame“, „Morbus sacer“, „Im Wald da sind die Räuber“, „Der Grausame“).