Der blonde Affe

von Janwillem van de Wetering
Aus dem Englischen von Hubert Deymann
Hörspielbearbeitung und Regie: Peter Michel Ladiges
SWF / WDR 1984
55 Min.

Elaine Carnet, eine erfolgreiche Möbelfabrikantin, ist die Gartentreppe ihres Hauses hinuntergefallen - oder hinuntergestoßen worden. Tödlicher Unfall oder Mord? Auf den Gesichtszügen der Toten liegt ein auffallend bösartiger, höhnischer Ausdruck, als hätte sie unmittelbar vor ihrem Tod über jemanden triumphiert. Dieser Gesichtsausdruck vor allem lässt den Commissaris und seine Mitarbeiter von der Amsterdamer Mordkommission an ein Verbrechen denken, zumal es in der Umgebung der Toten an einem Motiv für eine solche Tat nicht fehlt. Da ist zunächst Elaines Geschäftsführer Bergen, ein nervöser Pedant, den Elaine vor kurzem noch ausbooten und durch ihren Geliebten ersetzen wollte. Dieser Geliebte ist ein Mann namens Vleuten, den alle nur »de Aap« oder den »blonden Affen« nennen. Obwohl Elaine ihn heiraten und zum Chef ihrer Firma machen wollte, kündigte de Aap von einem Tag zum andern und trennte sich von Elaine. Noch ein weiterer Mann stand mit der Toten in Verbindung: Francesco Pullini, Sohn des größten Möbellieferanten der Firma Carnet. Elaine schuldete ihm 80.000.—Gulden, die mit gefälschten Rechnungen an den Firmenkonten vorbeigelenkt worden waren. Am Ende sind es zwei alte Damen, die den Commissaris auf die Spur des eigentlichen Tatmotivs bringen.

Janwillem van de Wetering, geboren 1931 in Rotterdam als Sohn einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie, reiste viele Jahre durch die Welt, begann in London ein Philosophiestudium, das er abbrach, um 1958 die Antwort auf seine existentiellen Fragen in einem Zen-Kloster zu suchen. Dort verbrachte er anderthalb Jahre, »ein einschneidendes Erlebnis«, wie er sagt und worüber er 1973 sein erstes Buch schrieb, »Der leere Spiegel«.
Nach Amsterdam zurückgekehrt, ging er jahrelang als uniformierter Polizist Streife, eine Art Wehrersatzdienst, denn durch seine langen Auslandsaufenthalte hatte er sich dem Militärdienst entzogen – und begann, Kriminalromane zu schreiben. Seit 1976 lebt er mit seiner Familie in Maine/USA und ist einer der erfolgreichsten Schriftsteller der Niederlande.