Der Bluter von Klagenfurt

von Carla Spies und Thomas Doktor
Regie: die Autoren
Produktion: SWR 2004
30’

„Ich rufe in der KULTUR an und sage: Grüß Gott, Kultur! Ich habe doch früher schon mal bei Ihnen mitgemacht, mit meiner gelben Schreibmaschine. Jetzt täte ich in meine Leere gerne etwas hineinfüllen, vielleicht eben eine Kultur.“ So Rainald Götz in seinem Roman „Irre“, mit dem er 1983 zur Dichterlesung in Klagenfurt antrat. Und dann floss Blut vor laufenden Kameras. Was geschah in Klagenfurt - ein Anschlag auf die Kultur? Dazu haben Carla Spies und Thomas Doktor ihre ganz eigene Version, die nicht weniger blutrünstig ist als die offizielle.

Carla Spies und Thomas Doktor leben als freie Hörfunkautoren und -regisseure in Berlin. Hörspiele u.a. „Sie haben den Tisch abgeräumt, ohne die Tischplatte zu zerstören - über ambientes Theater“(DLR Berlin 2002), „Auto-aggressiv“ (DLR Berlin 2003).