Radio Tatort: Blutoper

von Christine Lehmann

Musik: Georg Friedrich Haas
Regie: Mark Ginzler
Prod.: SWR 2011
Länge: ca. 54

In einer Pressekonferenz der Schwetzinger Festspiele wird die BLUTOPER, eine schauerliche Vampirgeschichte, vorgestellt. Star-Sopranistin Sarah Bellamonte, Hauptdarstellerin der BLUTOPER, verlässt wütend die Zirkelsäle. Weil es anonyme Morddrohungen gegen sie gab, sitzen neben Sicherheitskräften auch zwei verdeckte Ermittler im Raum. Gegen Abend im Kaiserdom zu Speyer: In der Krypta wird eine blutüberströmte Frauenleiche gefunden. Für den Fall zuständig ist Rheinland-Pfalz, die Kripo Ludwigshafen ermittelt. Während man sich über Kompetenzen streitet, fragt Kommissar Finkbeiner: Hat ein Wahnsinniger versucht, die BLUTOPER live zu inszenieren?

Besetzung: Ueli Jäggi, Karoline Eichhorn u.a.

Christine Lehmann, geboren 1958 in Genf, lebt als Autorin und Nachrichtenredakteurin in Stuttgart, schrieb Romane, Sachbücher und Essays, von denen einige auf der KrimiWelt-Bestenliste standen. „Blutoper“ ist ihr dritter ARD-Radiotatort für den SWR.

Alle Radio Tatorte sind nach der Ausstrahlung noch eine Woche lang im Internet zu hören.
Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Radio-Tatort-Homepage der ARD.