Blutschrift

von Ruth Rendell
Aus dem Englischen von Edith Walter
Hörspielbearbeitung: Barbara Meerkötter
Regie: Barbara Meerkötter
Produktion: SFB-ORB 2002
50‘

George und Jacqueline Coverdale bewohnen mit ihren halbwüchsigen Kindern Lowfield Hall, ein großzügiges Herrenhaus im ländlichen Suffolk. Sie sind gebildet, wohlhabend, überall gut angesehen – und begeisterte Opernliebhaber. So sitzt die Familie am Abend des 14.Februar, dem Valentinstag, gemeinsam vorm Fernseher, um sich eine berühmte Don Giovanni-Inszenierung anzuschauen. Doch noch ehe die Aufführung zu Ende ist, ereignet sich in Lowfield Hall ein schreckliches Verbrechen – jenes Verbrechen, das später in die Polizeigeschichte als das St.Valentins-Massaker eingehen wird.

Jacqueline Coverdale - Susanne Lothar
George Coverdale, Jackie’s zweiter Ehemann - Reiner Heise
Giles, Jackie’s Sohn - Thomas Gerber
Melinda,George’s Tochter - Inka Friedrich
Eunice Parchman, Hausangestellte - Hannelore Hoger
Joan Smith - Heide Kipp

Ruth Rendell, geboren 1930 in London, auch unter dem Pseudonym Barbara Vine bekannt, in Großbritannien als Königin der Kriminalliteratur gefeiert, unbestreitbar eine der großen Autorinnen des modernen englischen Kriminalromans. Sie ging in London zur Schule, später arbeitete sie zunächst als Journalistin, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Kriminalromanen widmete. Ihr erstes Buch erschien 1964, seitdem hat sie schon über 30 Romane und 4 Bände mit Kriminalgeschichten verfaßt. Für ihre in 15 Sprachen übersetzten Bücher hat Ruth Rendell dreimal den Edgar-Allen-Poe-Preis und viele andere internationale Ehrungen erhalten.