Die Brücke im Nebel

von Léo Malet
Übersetzung aus dem Französischen: Hans Joachim Hartstein
Funkbearbeitung: Klaus Schmitz
Regie: Bernd Lau
Produktion: Südwestfunk 1989
54'

Nestor Burma, Privatdetektiv im Paris der fünfziger Jahre, bekommt Post. Ein ehemaliger Freund bittet ihn um Hilfe. Burma fährt zu ihm. Doch als er ankommt, ist der Freund bereits tot. Für Burma werden Erinnerungen an die gemeinsame Anarchistenzeit vor mehr als 20 Jahren lebendig. Das sind nicht nur schöne Episoden. Trotzdem bleibt Burma auf den Spuren des ungeklärten Todes seines Freundes. Eine wunderschöne Zigeunerin spielt hierbei keine unerhebliche Rolle.

Darsteller:
Christian Brückner, Sabine Postel, Dieter Eppler u.a.

Léo Malet (1909-1996) ging 16 jährig nach Paris, veröffentlichte nach dem Krieg seine ersten Kriminalromane. Er erhielt mehrere Preise, einige seiner Bücher wurden verfilmt. In „Die Brücke im Nebel“ beschreibt Malet seine eigene Vergangenheit.