Brüderlein und Schwesterlein

von Frank Böhmert

Regie: Buschi Luginbühl
Produktion: DRS 1989
Länge: 11'

Was hat das Einhorn als ein Symbol der Reinheit und Stärke in einem Krimi zu suchen? Wenn man dann aber auf alten Tapisserien sieht, wie der Jäger eine Jungfrau - in deren Schoss sich das Einhorn vertrauensvoll flüchtet - vorausschickt, um dieses Wundertier einzufangen und zu töten, dann sind wir mitten in einem Krimi aus einer früheren Zeit. Etwas ähnliches dürfte wohl die Absicht des Autors von 'Brüderlein und Schwesterlein' gewesen sein, die Ähnlichkeit mit dem Märchentitel ist nicht zufällig, sondern Absicht.

Mit: Klaus Degenhardt (Fremder), Markus Wille (Havlek), Heidi Maria Glössner (Jelena), Michael Schacht (Erzähler)