Collier des Todes

schwäbisches Hörspiel
von Stefanie Stroebele

Mit: Katrin Hildebrandt, Udo Zepezauer, Ulrike Barthruff, Monika Hirschle u.a.
Regie: Susanne Hinkelbein
Produktion: SWR Tübingen 2008 / 40'

Kommissarin Karen Wolf ist kein familiärer Mensch. So ist sie verständlicherweise wenig begeistert, als ihre Schwester vorübergehend zu ihr ziehen will. Mit unbändigem Tatendrang stürzt sie sich in die Arbeit. Ein Juwelier wird in seiner Wohnung erschossen aufgefunden. Sein Tresor steht offen und ist leer. Zunächst scheint der Fall klar: Klassischer Raubmord! Oder doch nicht? Der Laptop des Opfers enthält Hinweise auf die attraktive Geliebte des verheirateten Schmuckhändlers. Handelt es sich bei diesem Fall etwa um einen Racheakt der eifersüchtigen Juweliersgattin? Die Kommissarin stochert in den Abgründen menschlicher Beziehungen und wünscht sich bald, daheim bei der Schwester geblieben zu sein.

Stefanie Stroebele, geboren 1964 in Stuttgart, lebt wieder dort und arbeitet seit 1990 als Schauspielerin, Regisseurin und Autorin. Sie schreibt unter anderem Hörspiele und Theaterstücke, vor allem Komödien und Kriminalstücke. Ihre Spezialität sind „interaktive“ Kriminalstücke, auf deren Handlung die Zuschauer im Theater direkten Einfluss nehmen können.