Cura Vitae

Zweiteiliges Hörspiel
von Robert Steudtner und Leonhard Koppelmann
Mitwirkende: Susanne Wolf, Lena Stolze, Felix von Manteuffel, Max Simonischek, Alexander Radszun, Maria Happel, Ulrike Krumbiegel u.a.
Komposition: Hendrik Meyer
Regie: die Autoren
WDR 2008/46'40

Teil 1:
Kriminalhauptkommissarin Christiane Hoffmann wird gegen ihren Willen von einem Fall im türkischen Drogenmilieu abgezogen. Statt einer Serie von brutalen Morden soll sie nun den Tod einer alten Dame untersuchen, die kurz zuvor in einem Altenpflegeheim gestorben ist - laut Totenschein eines natürlichen Todes. Die Angelegenheit wird inoffiziell behandelt, da die Tote die Mutter des einflussreichen Staatssekretärs Walter Toussaint war. Nur durch die Andeutung eines Karrieresprungs und die Schmeicheleien ihres Vorgesetzten, des Kriminaldirektors Geschoneck, lässt sich Hoffmann auf diesen Freundschaftsdienst für Toussaint ein.

Teil 2:
Konfrontiert mit der Realität eines unterfinanzierten Pflegeheims und der Erkenntnis, dass es sich bei dem Fall offenbar nur um eine auf dem Rücken des Heims ausgetragene Familienfehde handelt, verliert Kommissarin Hoffmann bald jeden Antrieb. Doch dann stößt sie auf ein viel größeres Geheimnis - eines, das so unvorstellbar scheint, dass weder die Heimleitung des »Cura Vita« noch Kriminaldirektor Geschoneck davon etwas wissen wollen.