Die Donahue-Sisters

von Geraldine Aron
aus dem Englischen von Hubert von Bechtolsheim
Regie | Stefan Dutt
Produktion | SR 1999
43 Minuten


Wie Pech und Schwefel haben die Donahue-Sisters in ihrer Kindheit zusammengehalten, und sie scheinen dabei alles andere als zimperlich vorgegangen zu sein. Jetzt - Rosie, Dunya und Annie sind schon im ›besten Alter‹ - sehen sie sich nur noch, wenn der Gesundheitszustand ihrer Eltern sie in die Heimat ruft. Bei einem solchen Wiedersehen scheinen die Bande zerrissen, keine Boshaftigkeit gegeneinander und vor allem in der Zeichnung der männlichen Partner wird ausgespart. Aber über einem Spiel, das seit frühen Kindertagen zum Ritus geworden ist, dem damals - vielleicht - ein Junge zum Opfer fiel, den sie verführt hatten, finden sie bald als Verschworene zu alter Einigkeit - mit Aussicht auf eine gemeinsame Reise ...
Mit | Kornelia Boje, Donata Höffer, Erika Skrotzki u.a.

Geraldine Aron | geboren in Galway/Irland. Die Mutter zweier Töchter schrieb bislang 22 Stücke für Hörfunk, Fernsehen und die Bühne (u.a. "Bar & Ger" und "Same old Moon", die im Londoner West End uraufgeführt wurden).