Doppelt fällt besser oder Der Tatzeuge

von Karlheinz Knuth

Regie: Erwin Weigel
Produktion: BR 1989
Länge: 54'

"Aber bei uns hat keine Kindesentführung stattgefunden!" Dieser alte Spinner nervt Kriminalhauptkommissar Polb. In einer Bank, wo der alte Mann Zeuge eines Überfalls wird, will er davon nichts mitbekommen haben. Dafür faselt er die ganze Zeit etwas von einem kleinen Jungen, der vor der Schule mit einem Auto gekidnappt worden sei. Mit eigenen Augen habe er das gesehen.

Mittlerweile erhält Anna Paulsen einen bedrohlichen Anruf: "Der Junge lebt. Er wird auch am Leben bleiben, wenn Sie tun, was wir verlangen!" Anna will ihr Kind sprechen, aber die Telefonverbindung wird unterbrochen. Wie - um alles in der Welt - sollen sie und ihr Mann an so eine hohe Summe Lösegeld kommen?

Mit: Mit Wolfgang Büttner, Volker Spahr, Susanne Uhlen, Mario Andersen, Marlies Schoenau, Jürgen Jung, Detlef Kügow, Alois Maria Giani

Karlheinz Knuth (1931-2008), Autor und Regisseur. Drehbücher, Features. Hörspiele u.a. Tod im Rosengarten (BR 1995), Die Asche des Bruders (WDR 2002), Henkersmahlzeit (WDR 2005).