Drei Wochen im November

von José Luis Correa
aus dem Spanischen von Verena Kilchling
Bearbeitung: Maria Franziska Schüller
Regie Frank-Erich Hübner

Produktion WDR 2007/ca. 54’

November in Las Palmas: Der mäßig erfolgreiche Privatdetektiv Ricardo Blanco kann in aller Ruhe über alte Krimis und Filme philosophieren und seinen verflossenen Liebschaften nachtrauern, bis ihn die schöne Maria Arancha aufsucht. Sie beauftragt ihn, den Tod ihres verstorbenen Verlobten Tonneo Camember zu untersuchen. Sie glaubt im Gegensatz zur Polizei nicht an Selbstmord. Bei seinen Nachforschungen dringt Blanco immer mehr in die exklusiven Zirkel der kanarischen Oberschicht ein - und er kommt Maria dabei gefährlich nahe. Empfindet Maria echte Sympathie für ihn? Oder ist ihr Verhalten nur Mittel zum Zweck, weil sie irgendetwas vertuschen will? .

José Luis Correa, geboren 1962 in Las Palmas/Gran Canaria, ist Professor an der Universität seiner Heimatstadt. Er hat bereits mehrere Romane veröffentlicht und wurde in Spanien mit namhaften Literaturpreisen ausgezeichnet.