Drohung bei Mondlicht

von Patrick Hamilton
Hörspielbearbeitung: Edine Priegnitz
Ton: Dietmar Hagen
Regie: Klaus Zippel
Produktion: MDR 1992
54'

Ein Engländer in mittleren Jahren von eher einsiedlerischen Gewohnheiten, als abgeschirmter Gast im Haus eines vermögenden Freundes wohnend, bekommt den unverhofften Besuch fremder Leute. Sie konfrontieren ihn mit Forderungen, denen gegenüber höfliche Ablehnung und der distanzierende Schutzwall guter Manieren nichts ausrichten.
Zeitgeschichtlicher Hintergrund dieses Kriminalstückes von Patrick Hamilton ist das Jahr 1933 in England. Auf dem Kontinent scheinen sich neue politische Konstellationen zu einer weltweiten Bedrohung auszuwachsen.

Mitwirkende:
George Longford - Jürgen Hentsch
Sir Charles Waterbury - Eberhard Esche
Cyrus Armstrong/
Harry Armstrong - Otto Sander
Mrs. Armstrong - Gudrun Ritter

Patrick Hamilton (1904-1962), englischer Romancier, Stücke- und Hörspielschreiber, geboren in Sussex, weltbekannt geworden durch seine Bühnenstücke "Rope" - dt. "Cocktail für eine Leiche" (1929) - 1948 von Alfred Hitchcock verfilmt - und "Gaslicht" (1938) - 1944 mit Ingrid Bergmann und Charles Boyer verfilmt. Hamilton starb 1962 an Leberzirrhose.