Duell im Stile der Zeit

von von Charles M. Cohen
Aus dem Englischen von Barbara Kurkowski

Regie: Hermann Naber
Produktion: SWF/BR 1968
Länge: 33'

Wer würde sich ohne die segensreiche Erfindung des Telefons nicht hilflos fühlen. Es vermittelt Geschäfte und hält den Kontakt mit den Freunden aufrecht.

Das Telefon kann aber auch zur Plage werden – welcher Telefonbesitzer wüsste das nicht. Wenn zum Beispiel jemand, der Halbmeier heißt, ständig angerufen wird von Leuten, die Herrn Ganzmeier zu sprechen wünschen, oder von Leuten, die sich nur verwählt haben. In diesem Hörspiel geht es um so einen Fall, der sich, weil der Falschwähler seine Aggressionen loswerden muss, zu einem Duell entwickelt: zu einem Duell im Stile der Zeit, bei dem es um gute Nerven und um noch bessere Einfälle geht. Telefonnummern sind nämlich keine Adressen, mit Gewalt ist hier nichts auszurichten. Dass einer der Duellanten schließlich doch seine Prügel bezieht, liegt am Einfallsreichtum des anderen.

Mit: Ludwig Thiesen, Dinah Hinz, Heiner Schmidt, Peter Michel Ladiges, Ellen Xenakis, Dagmar Berghoff, Sigi Harreis, Christine Davis u.a.

Charles M. Cohen, geboren 1926 in Winnipeg/ Manitoba, gestorben 1998 in Mon- treal, war ein kanadischer Autor. Er hat Filmdrehbücher, Fern- sehspiele und Hörspiele geschrieben. In den 1960er-Jahren ist er mit der Radiosatire »Die Welle der einsamen Herzen« bekannt geworden.