Dunkler Schlaf

von Karin Fossum
Übersetzung aus dem Norwegischen: Gabriele Haefs
Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski
Regie: Götz Naleppa
Komposition: Thomas Köner

Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
55'

Chronischer Geldmangel treibt Andreas und Zipp durch die Straßen einer norwegischen Kleinstadt. Sie reißen einer jungen Frau die Tasche weg. Deren Kind fällt dabei aus dem Wagen. Die Beute reicht gerade für einen Joint. Bei einem Einbruch in das Haus der einsamen Irma Funder stürzt Andreas. Bewegungslos bleibt er in ihrem Keller liegen. Von nun an ist er Irma hilflos ausgeliefert. Kommissar Sejer befragt Zipp, erfährt jedoch nichts als Lügen.

Darsteller: Winfried Glatzeder, Christine Oesterlein, Matthias Walter u.a.

Karin Fossum, 1954 in Sandefjord/Norwegen geboren, erfand 1995 die Figur des Kommissar Sejer. Neben dem Rivertonpreis für den Roman „Fremde Blicke“ (DLR Berlin 2001) erhielt sie für ihre Bücher mehrere internationale Preise. Übersetzt wurde sie in 12 Sprachen. Zuletzt: „Wer den Wolf fürchtet“ (DLR Berlin 2003).