Die dunkle Seite der Liebe

Hörspiel in 4 Teilen

von Rafik Schami

Regie: Claudia Johanna Leist
Komposition: Henrik Albrecht
Bearbeitung: Astrid Litfaß
Produktion: WDR 2006
Länge: je Teil ca 54'

Teil 1 - Das Buch der Sippe
Damaskus 1953. Als Farid die hübsche Rana im Hause seines muslimischen Freundes sieht, ist seine erste Frage an sie: "Aus welchem Stadtviertel kommst du?" Denn im Damaskus der 50er-Jahre hängt die Liebe stärker von den Angaben im Ausweis als von den Gefühlen ab. Als sie herausfinden, dass sie beide zur christlichen Minderheit Syriens gehören, lachen sie erleichtert auf. Ranas Sippe gehört zu den griechisch-orthodoxen Schahins, Farids Sippe zu den katholischen Muschtaks. Sie ahnen noch nicht, wie der Hass zwischen ihren Familien ihre Liebe bedrohen wird.

Teil 2 - Das Buch des Werdens
Im Sommer 1953 beschließen Farid Muschtak und Rana Schahin, die Kinder zweier verfeindeter syrischer Familien, über den Libanon nach Amerika zu fliehen. Doch in Beirut wird das junge Liebespaar von einer habgierigen Vermieterin verraten. Die Polizei übergibt sie ihren Eltern. Farid wird in das Kloster des Heiligen Sebastian gebracht, er soll Pfarrer werden. Im Kloster muss Farid hart arbeiten. Er befreundet sich mit dem Klosterschüler Bulos, der ihn in den Geheimbund "Syrische Brüder" aufnimmt.

Teil 3 - Das Buch der Einsamkeit
Der junge Syrer Farid wird von seiner Mutter aus dem Kloster geholt, als sie bemerkt, dass er dort misshandelt wurde. Endlich zurück in Damaskus kann Farid seine geliebte Rana Wiedersehen. Farid schließt sich der kommunistischen Untergrundbewegung an, wird verhaftet und in ein Gefangenenlager gebracht. Als er aufgrund eines politischen Machtwechsels nach 18 Monaten freigelassen wird, muss er feststellen, dass Rana in der Zwischenzeit mit ihrem Cousin verheiratet wurde. Er meldet sich dennoch bei ihr und sie treffen sich heimlich, bis Farid im Süden des Landes eine Stelle als Lehrer annimmt.

Teil 4 - Das Buch der Liebe
Romeo und Julia in Syrien: Auch wenn ihre Liebe unmöglich scheint, kämpfen Farid und Rana gegen die Unversöhnlichkeit ihrer Familien, politische Verfolgung und Zwangsheiraten an. Farid will mit Rana nach Frankreich flüchten und sucht deshalb die französische Botschaft auf. Er wird jedoch vom syrischen Geheimdienst verhaftet und in ein berüchtigtes Gefangenenlager verschleppt. Dort erkennt er in dem grausamen Lagerkommandanten seinen damaligen Freund Bulos aus dem Kloster. Bulos, Major der Staatssicherheit, gibt sich ihm schließlich zu erkennen: als Sohn eines von Farids Onkel ermordeten Mitglieds des Schahin-Clans.

Mit: Christian Brückner, Hansi Jochmann, Paul Herwig, Anna Thalbach, Jens Wawrczeck, Rosemarie Fendel u.a.

Rafik Schami, syrisch-deutscher Schriftsteller, geboren 1946 in Damaskus, kam 1972 nach Deutschland und studierte Chemie. Er zählt zu den bedeutendsten Autoren deutscher Sprache. Sein Werk wurde in 27 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Seit 2002 Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, 2010 Brüder-Grimm-Professur der Universität Kassel. "Die dunkle Seite der Liebe" war über 30 Jahre lang das "Geheimprojekt" des Schriftstellers Rafik Schami.