Das Echo

von Minette Walters
Aus dem Englischen von Mechthild Sandberg-Ciletti
Hörspielbearbeitung: Norbert Schaeffer
Regie: Norbert Schaeffer
Produktion: WDR 1999
56/55/55 Min.

Die erfolgreiche Architektin Amanda Powell findet eines Morgens die Leiche eines Landstreichers in ihrer Garage. Nichts scheint auf eine Gewalttat hinzudeuten - aber auch nichts auf einen natürlichen Tod. Billy Blake starb an Unterernährung, in einem der reichsten Viertel Londons und direkt neben einer gut sortierten Tiefkühltruhe. Amanda trägt mehr davon als einen kurzfristigen Schock. Ein halbes Jahr nach ihrer schrecklichen Entdeckung ist sie seltsam besessen von dem Wunsch, herauszufinden, wer der Tote war: als fände dieser einen unheimlichen Widerhall in Amandas Innerem, der sie nicht zu Ruhe kommen läßt. Auch der Journalist Michael Deacon nimmt sich der Sache an - er vermutet, daß Billy Blake nicht zufällig in der Garage der Architektin starb, deren Reichtum vor allem auf der Hinterlassenschaft ihres jüngst verstorbenen Mannes basiert. Aber Deacons Interesse an dem Fall ist nicht nur beruflicher Natur. Auch in ihm löst der mysteriöse Tod ein Echo aus...

Mit Udo Schenk, Alexander May, Magda Hennings u.v.a.

Minette Walters ist mittlerweile eine international bekannte und mehrfach ausgezeichnete Bestsellerautorin. Bereits für ihr Romandebut "Das Eishaus" wurde ihr der Crime Writers Award zugesprochen. "Die Bildhauerin" wurde mit dem Edgar Allan Poe Award ausgezeichnet. Minette Walters lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Hampshire, Großbritannien.