Ein Brief an Hanny Porter

von Thor Kunkel
Bearbeitung: Steffen Moratz
Musik: Peter Zwetkoff
Regie: Christoph Dietrich
Produktion: Mitteldeutscher Rundfunk 2002
Länge: 54’27

Hanny fliegt nach Hawaii voraus, um im Appartement das Terrain für ihren vom Hühnerfleisch-Großhandel gestressten Gatten Richard zu bereiten. Bei ihrer Ankunft erlebt sie eine böse Überraschung: die ganze Wohnung ist verunstaltet und stinkt nach Urin. Ein an Hanny gerichteter Brief von einer gewissen Ellie erklärt, sie habe mit ihrem Mann Marv im Haus der Porters endlich das Paradies kennen gelernt. Und die beiden Alten denken gar nicht daran, das einmal besetzte Feld wieder zu räumen, sondern nehmen Hanny und den eintreffenden Richard kurzerhand in Geiselhaft.

Darsteller:
Andrea Sawatzki, Christian Berkel, Traugott Buhre, Rosemarie Fendel und Maria Happel

Thor Kunkel, 1963 geboren und aufgewachsen in Frankfurt/Main. Für „Das Schwarzlicht-Terrarium“ erhielt er 2000 den Ernst-Willner-Preis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs. „Ein Brief an Hanny Porter“ ist sein zweites Buch.