Einer schießt den Vogel ab

von Robert M. Eversz
Übersetzung aus dem Amerikanischen: Patrick Niemeyer
Regie: Annette Kurth
Produktion: Westdeutscher Rundfunk 1998
Länge: 45'40

Wisconsin Blue aus Bisbee, Arizona, will sich bei seinem Dealer Famous dafür rächen, dass der so schlechten Stoff verkauft hat. Er fährt Famous hinterher nach Los Angeles. Dort geht Wisconsin, um etwas Kleingeld zu verdienen, zu einem Casting - und ist als Killertyp so überzeugend, dass er die Hauptrolle bekommt. Jetzt überstürzen sich die Ereignisse: Wisconsin wird in einen Banküberfall und einen Mord verwickelt. Er ist plötzlich so populär, dass ihn die Leute auf der Straße um Autogramme bitten. Nun ist er zwar berühmt, aber seine eigentliche Mission ist noch nicht beendet ...

Darsteller: Rufus Beck, Jens Wawrczeck, Jochen Nickel u. a.

Robert M. Eversz, gehören in Great Falls, Montana, lebt als Filmemacher und Drehbuchautor in Los Angeles. Von ihm sind bisher die Romane »Gipsy Hearts« und »Shooting Elvis« erschienen.