Ein Fall für Brändle

von Peter Renz
Regie Jörg Plenio
Produktion SWF-Landesstudio Tübingen 1992
50 Minuten

Eigentlich wollte Kommissar Erwin Brändle nichts anderes als seinen Kuraufenthalt in Bad Salben geniessen. Doch in dem Kurstädtchen ist ein handfester Skandal im Gange:

Dem Machtgerangel auf dem Rathaus soll ein bislang unbescholtenes Stadtratsmitglied notfalls mit Gewalt zum Opfer fallen. Kommissar Brändle hält das alles für übetriebenes Gerede, bis der beschuldigte Stadtrat eines Morgens tatsächlich verschwunden ist. Obwohl alle Anzeichen auf Selbstmord hindeuten, verfolgt Brändle eine völlig andere Spur.

Mit Oscar Müller als Erwin Brändle

Peter Renz, geboren 1946 in Weingarten/ Oberschwaben, lebt als Freier Schriftsteller in Waldburg. Veröffentlichungen u.a.: »Vorläufige Beruhigung«, Roman (1980); »Die Glückshaut«, Roman (1982); Herausgeber zahlreicher Publikationen, Hörspiele, Theaterstücke, Drehbücherfür Film und Fernsehen.