Ein gottverdammter Lügner

von Stefan Ripplinger
Regie: Petra Feldhoff
Produktion: WDR 2002
54’

Stephans Welt ist das Radio. Er schreibt Kriminalhörspiele minderer Qualität und Moderationen für seine Freundin Sine. Die ist 20 Jahre jünger als er und Muntermacherin bei einem Privatsender. Durch Zufall entdeckt Stephan auf Sines Anrufbeantworter (neudeutsch „AB“) den Anruf eines Stephan, der nicht nur so spricht wie er selbst und ebenfalls mit Sine eng befreundet zu sein scheint, sondern auch unheilvolle Andeutungen macht. Wer steckt hinter dem Anruf? Sine oder einer ihrer Liebhaber? Während Stephan darüber nachdenkt und ernsthaft an seinem Verstand zu zweifeln beginnt, klingelt das Telefon: Stephan ist dran.
Ein Thriller über die unheimlichste Begegnung von allen – die mit sich selbst.

Stefan Ripplinger, geboren 1962 in St. Ingbert/Saar, studierte in Berlin Komparatistik und Linguistik, war von 1988 bis 1990 ständiger Mitarbeiter von Radio 100 und arbeitet seither als freier Autor. 1997 gehörte er zu den Begründern der Wochenzeitung „Jungle World“. Er schreibt Essays, Glossen, Features und Hörspielbearbeitungen. „Ein gottverdammter Lügner“ ist sein erstes Hörspiel.