Ein hochpolitischer Fall

von Nikolai von Michalewsky
Regie: Till Bergen
Produktion: RB 1964
Länge: 18'45 mono

Kurz vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges ereignete sich in England ein brisanter Kriminalfall. Doch er wurde zunächst vor der Öffentlichkeit geheim gehalten, da eine politisch hochrangige Persönlichkeit in ihn verwickelt war...

Mit Klaus Stieringer, Josef Dahmen, Walter Bäumer, Günter Strack, Konrad Meyerhoff, Günter Siebert, Karl-Heinz Gerdesmann, Eva Maria Bauer, Kurt Zielke und Susanne Eggers.

Nikolai von Michalewsky, geboren 1931 in Dahlewitz, Kreis Teltow. Er arbeitete nach dem Zweiten Weltkrieg als Hafenarbeiter, als Industriepolizist und als Kaffeepflanzer in Belgisch-Kongo. Am Algerienkrieg nahm er als Reporter teil; damals schrieb er sein erstes Buch. Seine großen Romane spielen oft auf hoher See, auf Kriegsschiffen, Seenotkreuzern, Bergungsschleppern, unter Sporttauchern und Glücksrittern. Heute lebt der Autor bei Bremen, schreibt Bücher und Hörspiele und ist als Fernsehregisseur tätig. "Sieger in Weiß" ist sein erstes großes Sachbuch.