Einsteins Fragment

von Friedrich Bestenreiner

Regie: Harald Krewer
Produktion: ORF 2010
Länge: 53'

In einem Trödelladen findet der Physiker und Mathematiker Chris Jordan zufällig ein altes Tonband. Darauf die Stimme von Albert Einstein, der komplizierte Zahlenkolonnen rezitiert. Exakte Computeranalysen ergeben schließlich, dass Einstein offenbar auf eine Art Matrix gestoßen ist, mit Hilfe derer der Zufall außer Kraft gesetzt und die Zukunft vorhergesagt werden kann. Als die amerikanische Regierung sich für "Einsteins Fragment" zu interessieren beginnt, kommt eine Lawine ins Rollen. Eine Lawine, die am Ende auch den Forscher unter sich begräbt...

Mit: Elisabeth Orth, Karl Markovics, Peter Fröhlich, Katharina Lorenz, Jörg Ratjen, Johannes Zeiler u.a.

Friedrich Bestenreiner, geb. 1924 in Wien, Autor. Hörspiele u.a. Paradise Hospital Inc. (WDR/BR 1996), Jernigan. The Visible Human Project (HR 1997, Hörspiel des Monats), Lauras Wiederkehr (WDR 2001), Code Black (WDR 2003), Opfer des Verkehrs (DRS 2009).