Ein typischer Mörder

von Thomas Andresen
Regie: Joachim Sonderhoff
Produktion: WDR 1982
48'

Der erfolgreiche Schriftsteller Ansgar, der einst einen Tatsachenroman über einen Muttermörder geschrieben hat, bittet den ehemaligen psychiatrischen Gutachter Hüllemann, in mehreren Sitzungen zu erforschen, ob er nun selber zum Mörder seiner Mutter geworden ist. Die Polizei behauptet zwar, seine Mutter habe Selbstmord begangen, Ansgar jedoch befürchtet, sie im Alkoholrausch getötet zu haben.

Thomas Andresen, geboren 1934, war Oberarzt in einem norddeutschen Krankenhaus. Er schrieb Krimis, hauptsächlich Romane und Hörspiele. Dieser Krimi geht zurück auf einen wirklichen Fall, der sich in Amerika zugetragen hat. Andresen starb 1989.