Elser

von Fred Breinersdorfer

Regie: Iris Drögekamp
Produktion: SWR/NDR 2015
Länge: 90'

Vom schwäbischen Möbelschreiner zum mutigen NS-Widerstandskämpfer: Georg Elser.

Das Hörspiel „Elser“ ist parallel zum gleichnamigen Kinofilm von Oliver Hirschbiegel entstanden. Drehbuchautor Fred Breinersdorfer schrieb für das Hörspiel ein neues, eigenständiges Manuskript. Im Unterschied zum Film erzählt das Hörspiel die Geschichte des Schreiners Georg Elser aus dem schwäbischen Königsbronn vor allem aus dessen Innenperspektive. Breinersdorfer setzt (fiktive) innere Monologe und subjektive Erinnerungsfragmente ein, um Elsers feste Überzeugungen, aber auch seine Zweifel zu spiegeln.

Nach seiner Festnahme an der Grenze zur Schweiz wurde Elser der Gestapo übergeben, nach Berlin geschafft und im Reichssicherheitshauptamt Arthur Nebe, dem Chef der Kripo, und Gestapo-Chef Heinrich Müller überstellt. Tagelang wird Elser durch Nebe und Müller verhört – bis er schließlich gesteht.

Mit: Christian Friedel, Burghart Klaußner, Johann von Bülow, Katharina Schüttler, David Zimmerschied, Simon Licht, Johann Jürgens, Markus Löchner, Matti Krause, Nathalie Thiede, Sandra Gerling, Maja Beckmann, Paul Schröder