Die Entlassung

von Karl-Heinz Bölling

Regie: Hans Gerd Krogmann
Produktion: WDR 1988
Länge: 42'

Müller wird vom Personalchef aus heiterem Himmel entlassen. Was tun? - Oder ist das Ganze nur ein böser Traum? Was wird sein, wenn er künftig zu Hause hockt? Wird alles in frustrierter Langeweile versanden? Er betrinkt sich, wird von der Polizei aufgelesen und in ein Krankenhaus verfrachtet. Wie werden ihn die Kollegen behandeln, wie reagiert die Frau, die Nachbarn? Müllers Schicksal hängt zwischen Albtraum und verdrängter Realität.

Mit: Ludger Burmann, Regine Vergeen, Beate Abraham, Gottfried Mehlhorn u. a.