Jonas - Der letzte Detektiv - Folge 19
Euromüll

von Michael Koser

Regie: Werner Klein
Produktion: BR 1990
Länge: 53'

In der Metropole Babylon, Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Europa ist er der letzte Detektiv: Jonas, ein unerschrockener Mann und Einzelkämpfer und deshalb für alle Fälle ein gefragter Typ. Für seine Klienten geht Jonas aufs Ganze und deshalb endet, was als unscheinbarer Fall beginnt, nicht selten in einem bedingungslosen Kampf gegen Korruption und Bestechung, Machtmissbrauch und politische Verbrechen. Solaria, Afrika, Juli 2012. Weißer Strand. Grüne Palmen. Eine relativ saubere Umwelt. Jonas ist im Urlaub. Mit Neon, der schönen, dunkelhäutigen Autorin aus den USA und aus dem Fall "Eurobaby". Alles entspannt. Alles Bestens. Und jetzt so was: Ein Geschrei mitten in der Nacht vor dem Bungalow. Ein Schuss. Eine Leiche. Und zwei flüchtende Männer der TOUPO. Der Touristenpolizei. "Sehr auffällig. Sehr verdächtig", meint Jonas. Denn der Mann ist nicht vor seiner Behausung vom Leben zum Tode befördert worden. Da ist zwar der Einschuss in der linken Brust, aber kein Blut. Und im Nacken sind schon Leichenflecken. Neon und Jonas kommen darüber ins Grübeln. Nicht so Sam. Der tut sich zunehmend schwer mit der Konzentration. Seine Gedanken kreisen um AX 13/2005, McCoy Incorporated, Versuchsmodell Inamorata. Mit anderen Worten: Auch Computer können sich verknallen. Und zwar gewaltig!

Mit: Bodo Primus, Peer Augustinski, Jutta Speidel, Evelyn Hamann u.a.