fast forward - kill!

von Daniel Douglas Wissmann
Regie: Thomas Werner
Produktion: WDR 1998
Länge: 57:21

Ihre Fingernägel waren etwas zu rot. Und einer war eingerissen. Das hätte ihn
warnen müssen - aber Warner geht trotzdem in die Falle und hängt bald mitten drin
in der Mordserie: ein Toter hinter der Klotür, ein Toter im Kofferraum. Warner immer
mittendrin. Die geheimnisvolle Stella sagt nur die Hälfte, und die stimmt offenbar
auch nicht ganz. Dafür schlägt sie gerne mal ihre stahlharte Handkante in
Türrahmen oder Männerköpfe. Im Hotelzimmer eines Verdächtigen findet Warner
einen Schließfachschlüssel. Und der führt ihn zu einer Videokassette, die ein
Schwerverbrechen dokumentiert. Die Nebel um Stellas Geschichte scheinen sich
zu lichten. Warner ahnt noch nicht, dass sie in Lebensgefahr ist.
Eine Genre-Parodie mit bitterem Nachgeschmack.

Daniel Douglas Wissmann, geboren 1962, lebt in Hamburg. Mit einer
Schauspieltruppe zog er zwei Jahre lang durch Italien, lebte dann in Südamerika.
Er schrieb mehrere Drehbücher und Romane. Sein erstes Hörspiel, "Der Turm"
(WDR 1997) wurde von der European Broadcasting Union (EBU) mit einer
einstimmigen Empfehlung zur internationalen Nachspielung ausgezeichnet. Sein
Hörspiel "Mädchengeburtstag" (Radio Bremen 1998) wurde von der Deutschen
Akademie der Darstellenden Künste im Oktober 1998 zum "Hörspiel des Monats"
gewählt.