Der Feind aus alten Tagen

von Janwillem van de Wetering
Aus dem Englischen von Hubert Deymann

Regie: Peter Michel Ladiges
Komposition: Hermann Mutschier, Gerd Husemann
Produktion: SWF 1988
Länge: 54'

Ein schweres Gewitter tobt über Amsterdam, als Bankdirektor Martin Ijsbreker erschossen wird und man drei tote Junkies in einem Hausboot findet. Für Hoofdinspector Halba und Adjutant Guldemeester sind beide Fälle schnell ad acta gelegt: ein Selbstmord und dreifache Überdosis. Aber der Commissaris, von der Badekur zurückgekehrt, will den Fall Ijsbreker nicht auf sich beruhen lassen. Er kannte den Bankdirektor - und kennt vor allem den Eigentümer der Bank Willem Fernandus bereits aus dem Kindergarten. Freunde sind sie aber schon lange nicht mehr.

Mit: Hans Peter Hallwachs, Wolfgang Büttner, Custl Halenke, Charles Wirths, Matthias Ponnier, Andreas Mannkopf u.a.

Der niederländische Schriftsteller Janwillem Lincoln van de Wetering (1931 -2008) lebte seit 1976 im US-Staat Maine. Seine Erfahrungen in einem japanischen Zen-Kloster und als langjähriger Streifenpolizist flossen ab 1975 in die Krimis um Adjudant Grijpstra, Brigadier de Gier und den Commissaris ein.