Felicitas Leitner klärt einen Mord im Schnee

von Ferdinand Schmatz
Regie: Katharina Weiss
ORF/BR 2001
Länge: 43’07

Felicitas Leitner klärt einen Mord im Schnee Die Wiener Kommissarin Felicitas Leitner (ihre Kollegen umschreiben sie liebevoll mit: "Lili bringt nichts weiter"), die gerne Marillenknödel mit Gurkensalat isst und sich für Gehirnforschung interessiert, eine Waffe trägt, aber das Denken zum Lösen ihrer Fälle bemüht, wird in die winterliche steirische Bergwelt bestellt, um das Verschwinden eines Dichters aufzuklären, der mit einem anderen dort ansässigen Poeten befreundet ist und an einem gemeinsamen Dichtungsprogramm arbeitet.

Freundschaft, Ästhetik, beruflicher Brotneid und dörfliches Leben geraten durcheinander und führen die - selbst ganz gerne reimende - Kommissarin in eine mysteriöse Welt aus Poesie und Wirklichkeit.

Die Regisseurin Katharina Weiss, versteht sich darauf, Spannung und Ironie in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen, indem sie den kalten Wind heulen und Hauskatzen grimmig fauchen lässt, andererseits die Titelmelodie aus einem alten Miss-Marple-Film aufspielt…