Felicitas Leitner und der verlorene Rettungsring

von Ferdinand Schmatz
Komposition: Andreas Fazekas
Regie: Katharina Weiß
ORF 2004
51'

Die Wiener Kommissarin Felicitas Leitner fährt reimend in die Provinz, um ein Verschwinden, hinter dem ein Todesfall vermutet wird, aufzuklären. Ihre Recherche in einer österreichischen Kleinstadt wird von ihrer Vorliebe für Marillenknödel mit Gurkensalat sowie für Wortspiele und Dichtereien begleitet.Auf der Suche nach dem Verbleib der Studentin Sabine nimmt Kommissarin Leitner die Fährte des Pfarrers auf, beobachtet die Dorfbevölkerung und kombiniert vielfältige Aussagen und Indizien zu einem Bild aus Ausländerfeindlichkeit, unehelichen Nachkommen, Zweitem Weltkrieg, Okkultem und Unzucht. Schließlich findet sich eine richtige Leiche: Anna schwimmt tot im See, ihre Freundin Sabine dagegen ist vital und eng mit dem Pfarrer verbandelt. Unfall, Selbstmord, Mord - Felicitas Leitner deckt nicht nur ihren Fall auf, sondern auch die verdrängte Vergangenheit einer ganzen Kleinstadt.

Mit Michou Friesz, Dominik Tschaschl, Peter Uray, Peter Faerber, Karl Stiegler, Lukas Sartori, Julia Reinecke, Christian Spatzek, Stefan Ortis u.v.a.

Ferdinand Schmatz, geb. 1953 in Österreich. Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie. Lehraufträge an Universitäten in Tokio, Linz und Wien. Bücher u.a. 'Sprache Macht Gewalt' (1993), 'das grosse babel,n' (1999). Hörspiele u.a. 'Tod oder Leben oder Die Katze im Bauch des Fliegers' (ORF/BR1998), 'Felicitas Leitner klärt einen Mord im Schnee' (ORF/BR 2001). Auszeichnungen u.a. Anton-Wildgans-Preis (2002), Georg-Trakl-Preis (2004).