Festgenagelt

von Dick Francis
aus dem Englischen von Malte Krutzsch

Musik | Pierre Oser
Hörspielbearbeitung
und Regie | Walter Adler
Produktion | SWR/MDR 2001
ca. 55 Minuten

Die beiden Pferde waren in ihren Schlafdecken gestorben, doch entweder der Tierarzt oder die Pfleger hatten sie ihnen abgenommen und zusammengerollt an die Wand gelehnt. "Sie haben nichts davon gemerkt", sagte der Tierarzt voller Mitgefühl zu der Besitzerin. "Sie wurden mit einem Bolzenschussapparat getötet."
In den Trainingsställen von Newmarket geht die Angst um. Auffallend ist, dass nur Pferde betroffen sind, die Steeplechase Jockey Kit Fielding reitet. Verwunderlich ist das nicht, denn Fielding soll nicht nur seinen Besitzer im Kampf gegen Dunkelmänner unterstützen, sondern hat auch noch den Kredithai und Rennstewart Allardeck in Schach zu halten, der ihn mit einer jahrhundertalten Familienfehde nervt.

Dick Francis | geboren 1920 in England, war viele Jahre Englands erfolgreichster Jockey, bis 1956 ein Sturz seine Karriere beendete. Er sattelte um und schrieb über 30 Romane, die meistens in der Welt des Pferderennsports spielen. Mehrere Edgar-Allan-Poe-Awards, u.a. für "Forfeit" (1970), für "Reflex" (1981) und für "Come to Grief" (1996).