Finale Rettung Michigan

von Carl Amery

Regie: Bernd Lau
Produktion: WDR/BR 1982
Länge: 56'46

Mit Manfred Krug, Christa Berndl, Hans Fuchs, Josef Quadflieg, Karl Wagner, Reinhard Schulat, Matthias Ponnier u.a.

Durch verseuchtes Futter sind in Michigan tödliche Giftstoffe ins Rindfleisch geraten. Ein einflussreiches Kartell vertuscht den Schaden und lässt ein grenzenloses Massensterben zu. Die Widerstandsorganisation "Cancer Incorporated" weiß die Verschleierung dieser Katastrophe zu nutzen und gibt die Krebstoten in provokatorischer Absicht als Opfer von Attentaten aus. Die Regierung organisiert eine Geheimarmee mit diktatorischer Vollmacht, um die Widerstandsorganisation zu vernichten. In diesen Wirren hat Alf, ein Versicherungsagent, gute Gründe, seine Geliebte Marsha aus Michigan herauszuholen. Als er jedoch am verabredeten Ort eintrifft, erwartet ihn eine Überraschung. "Amerys großes Lebensthema ist die Zerstörung, der unablässig drohende Untergang, und damit die Frage, was der Mensch denn unternehmen kann, um ihm zu entgehen." (Ulrich Speck in der FR, 9.4.2002).

Carl Amery (1922-2005), geb. und gest. in München. Schriftsteller. Romane, Essays, Hörspiele. 1989-91 Präsident des deutschen PEN-Zentrums. Auszeichnungen u.a. Wilhelm-Hoegner-Preis (1997). Hörspiele u.a. Schirmspringer (BR/WDR 1987), Das Penthouse-Protokoll (WDR/BR/HR 1987, Kurd-Laßwitz-Preis).