Fingerübungen

von May B. Lund
Übersetzung aus dem Norwegischen: Gabriele Haefs
Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2002
Länge: 54'30

Lillemor Johansen ist um die Fünfzig. Sie ist groß und übergewichtig. Mit ihren zwei Zentnern arbeitet sie als Sekretärin in einem Krankenhaus. Seit vielen Jahren ist sie dort die Seele des Ganzen, glaubt sie. Manch andere glauben das auch. Nur ihre Opfer sehen das anders, denn sie regiert mit eiserner Hand. Unliebsame weibliche Eindringlinge weiß sie zu vertreiben. Vor allem jetzt, wo sie über beide Ohren in Doktor Reiersen verliebt ist. Doch bevor Lillemor seine Frau Rita in die ewigen Jagdgründe schickt, muss sie erst einmal üben.
Für die Sexualwissenschaftler, die der Polizei zur Hilfe eilen, ist der Fall klar: Der Täter muß ein psychisch gestörten Mann sein, mit unaufgearbeiteter Mutterbindung und unbändigem Frauenhass.

May B. Lund, geboren 1949, ist Ärztin und arbeitet derzeit an einem Forschungsprojekt am Rikshospital Oslo. "Fingerübungen" ist ihr Krimi-Debüt, mit dem sie in Skandinavien großen Erfolg hat.