Fischlein im Wasser

von Michael Esser
Regie: Walter Adler
Produktion: hr 1996
58 Min.

Jugendliche Schwimmer in einem Leistungszentrum, zwischen Trainer, Arzt, Firma und Eltern, zwischen Faszination und Terror: die verlockende Welt des Rekords auf der einen Seite, die mühsamen Qualen und Strapazen auf der anderen. Während eine motivierende Stimme flüstert "Lernen muss man, dass man lernen muß, und lernen, wie man lernt. Erst mit dem Schmerz beginnt der Fortschritt. Jetzt kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft..." - und der Chor der kindlichen Athleten jubilierend einfällt "Seine Majestät der Schmerz: Ihm dienen wir. Ihm folgen wir. Ihn fürchten wir", dann wissen sie, dass das süße Leben woanders ist - vielleicht in der virtuellen Welt der Videospiele, wo der Honigvogel lebt, Amokbäume und Flughunde ihr Unwesen treiben und der Magier ein paar Zauberpilze rausrückt, damit die Schwimmhäute, die den Schwimmer inzwischen gewachsen sind, wieder verschwinden. Doch schließlich sind sie auch da nur mehr Fischlein im Wasser...

Mit Christian Berkel, Claus Boysen, Bettina Engelhardt, Sascha Icks u.v.a.

Michael Esser, 1955 in Mönchengladbach geboren, lebt als freier Autor in Hamburg.