Der Fleischgott

von Daniel Goetsch

Regie: Christoph Kalkowski
Produktion: wdr 2007
Länge: ca. 54'

Tom und Tina, jung und erfolgreich, wollen eigentlich nur Urlaub in der Sonne machen. Und Toms Jugendfreund treffen, Minski, der dauerhaft in dem nordafrikanischen Land lebt, das sie sich als Reiseziel ausgesucht haben. Aber bei einem Abstecher zu antiken Ruinen in der Wüste werden sie von drei Männern überwältigt. Tom und Tina finden sich in einem Bunker bei Wasser und Grießbrei wieder. Sie wissen nicht, was mit Minski geschehen ist, und versuchen immer wieder zu rekonstruieren, wie sie in diese Situation gekommen sind. Verfolgen ihre Entführer politische Absichten oder geht es nur um Geld? Was hat es mit den Verhören auf sich? Warum erhalten sie eine Bibel? Und wer werden sie sein, falls sie überleben?

Daniel Goetsch, 1968 geboren, lebt und arbeitet als Autor in Berlin. Er hat bereits mehrere Romane, Theaterstücke und Hörspiele veröffentlicht. Zuletzt realisierte er für den wdr zusammen mit Christoph Kalkowski das Hörspiel „Kein Wort zu Oosterbeek“ (2010).